Dienstag, 7. Juni 2011

Projekt Tasche aus Vierecken Teil 6

Ich habe heute Morgen etwas Zeit und darum geht es gleich ein Stück weiter mit unserer Tasche...

Nachfolgend werden  Taschenstoff und Futter verbunden und schonmal mit Stecknadeln zusammengefügt.


Die Taschenvorderseite wird auf die später nach dem Nähen sichtbare Seite
des Futters gelegt, also in diesem Fall so, dass die evtl. angenähten
Innentaschen auf die Vorderseite treffen. grübel - also beide sichtbaren
Seiten berühren sich :-).

 
Jetzt wird das Futter zurecht geschnitten - hier etwa einen Zentimeter größer als der Taschenstoff.




Die 4 oberen Enden des Kreuzes werden nun ersteinmal mit Nadeln zusammengesteckt und danach genäht und an den Enden versäubert. Wichtig ist hierbei, dass jeweils am Ende und Anfang der Naht etwa 1 cm ungenäht bleiben...


Dieses Ungenähte wird nachher beim Zusammenfügen des Stoffes gebraucht.

Wenn alle vier Kreuzenden zusammengenäht sind, kann man das Gerüst entfalten.


Oben ist jetzt mein Futterstoff, der Taschenstoff hängt nach unten.

Jetzt kommt der große Augenblick, an dem die Seitenteile der Tasche und die Seitenteile
des Futters miteinander verbunden werden. Also Tasche an Tasche und Futter an Futter.

Wichtig ist beim späteren Zusammennähen, dass auf einer Seite beim Futter ein etwa
15 cm großes Wendeloch bleibt, das erst nach dem Wenden der Tasche zugenäht wird.

Beim Zusammenstecken ist darauf zu achten, dass auch alle Teile und Nähte sorgfältig zusammengefügt werden und dass auch die Ecken gut vernäht sind, damit sich später
keine Löcher in der Tasche befinden.

Aber jetzt erstmal ein Bild des Zusammengesteckten


Und der Ecke


Das nächste Mal werden dann die Taschenteile zusammengenäht....

Viel Spaß weiterhin.... und bei Fragen, einfach fragen :-)