Sonntag, 4. März 2012

Liebe Grüße und Masking Tape

Gestern hab ich mich in meiner Stadt  auf die Suche nach Masking Tape gemacht.
Ich habe zwei Läden gefunden, einmal gabs Washi Tape und einmal Masking Tape - aber
leider in sehr begrenzter Auswahl, da wohl alles aus Japan exportiert werden muss....
meinte die Verkäuferin.

Mit Washi-Tape hab ich jetzt aus meiner grünen Schrankwand eine Pinwand 
gepappt :-). Es lässt sich wieder rückstandsfrei lösen und beschädigt auch keinen
Untergrund. Leider sah das auf der Rolle grün-weiß nachher beim weiß etwas durchsichtig
aus und brachte nicht so ganz den erhoffen Farbeffekt.  Ich werde noch einige Klebeübungen
vollbringen müssen :-) 

Aber praktisch ist die kleine zusätzliche Pinwand schon...



 


Kommentare:

  1. Schau mal bei Dawanda! Da gibt es masking tapes in Hülle und Fülle. Oder besuche Berlin -da kannst du dann auch direkt zu Frau Tulpe! ;)

    Deine Pinnwand sieht toll aus - super gefallen mir ja die Karten! :D

    AntwortenLöschen
  2. Ja so ein Herzchenskärtchen passend zum Utensilo hat schon was :-)
    Ich wollte erst mal schauen, bevor ich in den Online - Bestellwahn gerate - in Mainz kenn ich auch ne Adresse...

    AntwortenLöschen
  3. Sieht auf jeden Fall gut aus! Was ist der Unterschied zw. Masking- und Washi-Tape, oder sind das nur unterschiedliche Marken?

    AntwortenLöschen
  4. Das als Washi-Tape verkaufte war im Bastelladen billiger, da ist mehr auf der kleinen Rolle drauf. Das Masking-Tape habe ich in einem Künstlerbedarf gekauft, aber zuhause sah ich, da stand auch Washi-Tape in klein drauf...

    AntwortenLöschen
  5. Ahaaa Da sind wir jetzt auch nicht schlauer. Also im Prinzip dasselbe...

    AntwortenLöschen
  6. Eine echt coole Lösung hast du da für die Billy-Seitenwand gefunden! :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallihallo,
    Washi Tape wird in Japan Masking Tape genannt und wurde von der Firma, die den Sprung über den großen Teich machte hier auch als Masking Tape beworben. Es ist aber aus Washi - japanischem Reispapier und als solches für Leser amerikanischer Blogs schon eine ganze Weile bekannt. So also ist die Konfusion zu erklären.
    Transparent ist es eigentlich immer mehr oder weniger. Damit lassen sich tolle Effekte erzielen, aber natürlich erst, wenn man weiß auf was man sich einlässt. Trotzdem, Deine Wand sieht doch gut aus!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Danke Nauli für die Info. Es war mein erster Versuch - es wird noch besser :-) Ich habe kurz auf Deinen Blog geschaut, da gibt es einiges zu bestaunen... ich werde mich da gerne noch etwas umschauen.... Liebe Grüße und eine schöne Woche...

    AntwortenLöschen
  9. Washi ist Reispapier, hört sich gleich noch interessanter an. Ich bedanke mich auch!

    AntwortenLöschen