Samstag, 30. Juli 2011

Lothringische Mirabellen-Tarte

Was machst Du, wenn der Heidelbeerkuchen noch nicht ganz 
aufgegessen ist und eine liebe Freundin mit leckeren, frisch
geernteten Mirabellen vorbeikommt?????



Dann gibst Du Dich am besten geschlagen :-), suchst ein wenig
im Internet und wenn Du dann ein leckeres Rezept findest,
backst Du einfach drauf los.


Lothringische Mirabellen-Tarte

Ich habe die Tarte genau nach Vorschrift gebacken, aber die Backzeit etwas
verlängert. Für den Guß habe ich etwas weniger Zucker genommen und da
er nach Ende der normalen Backzeit noch etwas flüssig war, habe ich ihm
noch 10 Minuten Oberhitze verpasst.


é voilà






Nachtrag


Angeschnitten und probiert - das könnte mein Lieblingskuchen werden :-)





Kommentare:

  1. Bist du dir wirklich sicher, das du keine Konditorei betreibst ... ? :P

    AntwortenLöschen
  2. ...wenn Du mich so fragst, komme ich echt ins Grübeln..... :-)....

    AntwortenLöschen
  3. Oooh, schon wieder so ein leckerer Dickmacher :D

    AntwortenLöschen
  4. .....nur ein leckerer Obstverwerter.... :-) wir essen auch ganz langsam.....und wochenlang :-)

    AntwortenLöschen
  5. Und morgen, liebe Kinder, erzähle ich euch ein anderes Märchen .... :D

    AntwortenLöschen
  6. Jaaaa - das Märchen vom leckeren Flammkuchen, den ich gleich futtern gehe.... Ich bin eigentlich gar kein Kuchenesser und backe meist für die anderen - aber Heidelbeeren, Rhabarber und jetzt oben der Mirabellenkuchen, da kann selbst ich nicht widerstehen... oder Pflaumenkuchen.... :-)....

    AntwortenLöschen
  7. Mein Flammkuchen-Neid wird dich begleiten .... :)
    Ich würde für einen Flammkuchen auch jeden süßen Kuchen stehen lassen :D

    Ich wünsche euch viel Spaß!!! :D

    AntwortenLöschen