Samstag, 10. März 2012

fast rundgenäht für Judy

Zuerst habe ich nach Anleitung genäht und die Teile hochgeklappt.



Dann kann man den Stoff im Prinzip so "formen", wie man möchte, man muss nur unten
einen Teil offen lassen, damit man bis zur Wendeöffnung durchdringt :-). 

Hier habe ich einen Teller genommen und alles etwas abgerundet. Die Nähspur ist
hier aufgemalt - also keine Bange so schief hab ich nicht genäht.

Wenn das Teil etwas höher und schmäler ist und man einen kleineren Teller oder ein
Glas nimmt, kann man unten natürlich noch mehr abrunden.





Dann wird der Rand abgenäht und alles unten durch gewendet. 

Falls noch Fragen sind, beantworte ich sie gerne, aber ich glaube, man kann schon in
etwa erkennen, wie ich es gemacht hab. 


Der ungebügelte Beutel war schmäler und höher, da konnte man mehr abrunden. 

Aber wenn ich mir das so anschaue, hätte ich hier auch mehr abrunden können.

Mir fällt gerade ein, beim Wendevorgang hab ich bei dem kleinen Beutel
noch etwas nachgeabrundet.... einmal das Futter und einmal den Außenstoff..

Weitere Versuche folgen demnächst garantiert....

Viel Spaß beim Werkeln und machts Euch kuschelig... :-)