Donnerstag, 10. November 2011

niedliche Papiervögel

Mir begegnen sie im Augenblick überall und selbst der große Schwede hat
sie im Weihnachtsverkauf. Und da sie so einfach ausschauen, habe ich heute
Morgen mal schnell einen nachgebastelt.

Man braucht Pappkarton, Papier und eine Schere und vielleicht einen Cutter.

Eine beliebige Vogelform wird auf die Pappe gemalt, ausgeschnitten und an der
Stelle, an der die Flügel sind, ein kleines Rechteck geschnitten, in das dann gefaltetes
Papier als Flügel eingeschoben wird. Ich hab kleine Gesprächsnotizen genommen.

Mein erstes Exemplar ist schon gelungen, der Bauch ist zwar etwas dick und die
Flügel sind etwas kurz - aber es ist halt wie im normalen Leben.

Vielleicht habt Ihr Lust, auch den ein oder anderen Flattermann zu basteln.

Machts gut heute :-)