Freitag, 23. September 2011

Ein Stern für alle Fälle

Vorsorglich habe ich heute Morgen schonmal den ersten Stern ausprobiert...

Zwei Lagen Stoff werden rechts auf rechts gelegt.



Als dritte Lage habe ich hier eine Rest von einer Ikea-Polarvide-Decke genommen,
aber es geht auch weicher Stoff oder Vlies.




Hier habe ich schonmal zwei Sterne ausgeschnitten...




Die drei Stofflagen werden aufeinandergenäht  und  an einer Seite läßt man eine
Wendeöffnung.

 


Nach dem Nähen wird alles durch die Wendeöffnung nach rechts gewendet und alle
Sternenden gut nach außen gedrückt.



 Dann wird die Wendeöffnung mit Nadeln zugesteckt und von Hand zugenäht.




Um den Außenrand des Sternes habe ich hier noch eine Dekornaht gemacht.Sie ist nicht
gut sichtbar, da muss ich noch einige Erfahrungen sammeln und etwas dickeres Stick-Nähgarn
verwenden.




Der fertige Stern wird glatt gebügelt und kann jetzt weihnachtlich verwendet werden - ein Stern für alle Fälle eben.... :-)....