Montag, 6. Juni 2011

Projekt Tasche aus Vierecken Teil 5

Heute geht es fröhlich weiter....

Die Vierecke sind geschnitten und wie ich schon bei Arctopholos bestaunen durfte tiptop zusammengenäht. 

Hier erst einmal ein Foto der Dinge, die insgesamt noch gebraucht werden


In der Mitte unsere Taschenaußenseite - fertig zusammengenäht
Links unten Vlieseline, daneben etwas Klettband (für vieeeel später)
Links oben ein altes Kunststofftischset
Rechts oben ein Stück  vergilbtes Ditte oder was Ihr gerade nicht mehr braucht :-).
Rechts unten mein Futterstoff, in dem Fall Ditte schwarz, der später auch noch für die Griffe
Verwendung findet.

Hier habe ich das Tischset in Bodengröße zugeschnitten, also drei Quadrate breit. 


(für später :-) )

Jetzt breite ich mein Ditte gelb auf dem Tisch aus und lege darauf die Vlieseline mit
der rauhen Seite auf das Ditte gelb. Die rauhe Seite ist die Seite mit dem Klebstoff.
Darauf lege ich jetzt meinen Taschenschnitt und stückele jetzt die Vlieseline - aus
Sparsamkeitsgründen so zurecht, dass sie den ganzen Taschenstoff (von unten) bedeckt
und fixiere mit Stecknadeln





Danach schneide ich meinen gelben Unterstoff etwa größer als den Taschenoberstoff zurecht,
damit das Aufbügeln einfacher wird.


Auf dem nächsten Bild sieht man den gelben Unterstoff mit der darauf fixierten Vlieseline.
Jetzt gehts ans Aufbügeln.

 

 Die rauhe Seite MUSS auf dem gelben Stoff liegen und jetzt wird mit dem heißen Bügeleisen
über die Papiervlieseline gebügelt, damit sich der Klebstoff mit dem gelben Stoff verbinden
kann.


Hier ist mein beschichtetes Gelb und darüber der Taschenstoff zum Prüfen der Größe.


Jetzt wird das Papier von dem gelben Stoff abgezogen..


 Beim nächsten Schritt wird das gelbe Ditte auf die Rückseite des Taschenstoffes gebügelt.
Also die beschichtete Seite des gelben Stoffes wird passend auf die Rückseite des Taschenstoffes
gelegt und festgesteckt.

Auf dem Bügelbrett fixiere ich die beiden Stoffe  etwas, in dem ich auf dem Taschenstoff direkt schon
festbügele - aber  unbedingt darauf achten, NICHT auf den gelben Rand zu kommen,
sonst pappt es das Bügeleisen voll....



Wenn der Stoff etwas fixiert ist, lege ich Zeitungspapier aufs Bügelbrett. Lege darauf die Oberseite des Taschenstoffes, so dass mein Ditte gelb nach oben zeigt und bügel auf dem
Ditte gelb nochmal richtig fest. Bitte beim Bewegen des Stoffes immer das Zeitungspapier
auswechseln, damit man nicht das Bügelbrett verklebt.

Wenn alles gut mit einander verbunden ist, löse ich die Reste des Zeitungspapiers und
schneide die gelben Ränder weg, so dass nur noch die ursprüngliche Form des
Taschenschnittes vorhanden ist.

 
 Jetzt ist der Stoff beschichtet.


Es würde mich jetzt total freuen, wenn ihr meine "Verschwurbelungen" inkl. "Verschwurbelungsfotos" verstanden habt.

Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.  

Und beim nächsten Mal werden Futterstoff, Taschenstoff und Taschenboden
irgendwie miteinander verbunden :-)....