Sonntag, 12. Juni 2011

Nachtrag Projekt Tasche aus Vierecken

Guten Morgen - ich hoffe Ihr habt gut geschlafen und jetzt ein gemütliches Pfingstwochenende vor Euch.

Ein kleiner Nachtrag zur Tasche.

Das war jetzt das Grundprinzip einer Tasche und wer es einmal "durchgespielt" hat, also Taschenstoff mit Futter verbunden und gewendet,  hat sicher die vielen Möglichkeiten erkannt, wie man was wo verändern oder verbessern kann. Material, Größe und Anzahl der Vierecke kann man selbst bestimmen, Hauptsache, sie passen am Ende aneinander und ergeben einen Taschenbeutel. Die Tasche selbst kann auch mit Außentaschen versehen werden oder mit Innentaschen, wie es Arctopholos schon gemacht hat oder mit Ösen und Haken und Knöpfen und alles was Euch noch so einfällt.

Als Material für die Tasche kann man auch alte Jeans, Jacken, Mäntel, Leder, und alles was man nicht mehr braucht recyclen.

Und die Verschlussmöglichkeiten sind natürlich auch variabel.  Super wäre auch ein Reiß.verschluss oben - aber leider sind da meiner Nähkunst noch einige Grenzen gesetzt .

Da ich fertigen Schnitten immer etwas aus dem Wege gehe und es mir Spaß macht, Dinge
selbst zu konstruieren, schwirrt mir gerade die Idee eines Beutels durch den Kopf. ..., zusammengenäht aus einem Kreuz mit 4 gleichen Seiten....

Aber jetzt geh ich erstmal Pfingsten feiern und heute Mittag gehts aufs Pferderennen....

 Danke für Euere geschätzte Aufmerksamkeit - und bei  Fragen stehe ich
gerne zur Verfügung.



Timeless